Angebote zu "Mangel" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Weller, C: Der demographische Wandel und der Ma...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.01.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der demographische Wandel und der Mangel an Pflegekräften in der Alten- und Krankenpflege, Auflage: 1. Auflage von 2018 // 1. Auflage, Autor: Weller, Christian, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Soziologie, Seiten: 28, Gewicht: 64 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Der demographische Wandel und der Mangel an Pfl...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der demographische Wandel und der Mangel an Pflegekräften in der Alten- und Krankenpflege ab 12.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Medizin,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Der demographische Wandel und der Mangel an Pfl...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der demographische Wandel und der Mangel an Pflegekräften in der Alten- und Krankenpflege ab 12.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Unternehmensbindung in Pflegeberufen
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mangelnder Respekt und unzureichende Wertschätzung der geleisteten Arbeit können Pflegenden die Freude an ihrem Beruf nehmen. Dies hat deutlich negative Auswirkungen auf die Arbeitsmotivation und, falls die Wertschätzung seitens des Arbeitgebers vermisst wird, auch auf die Unternehmensbindung. So lautet das Kernergebnis einer psychologischen Forschungsarbeit, in deren Verlauf mit Pflegenden aus unterschiedlichen Bereichen der Alten- sowie Gesundheits- und Krankenpflege über ihr berufliches Identitätserleben, ihre Arbeitsbelastung und deren Auswirkung auf die Bindung an ihre Unternehmen gesprochen wurde. Während Arbeitspsychologen eine humangerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen in Organisationen fordern, müssen immer mehr pflegebedürftige Menschen von immer weniger Pflegenden versorgt werden. Der Mangel an Fachkräften, zunehmend pflegebedürftige Menschen im Zuge des demografischen Wandels, eine kontinuierliche Kürzung von Pflegestellen in den letzten Jahren und die daraus resultiere Arbeitsverdichtung sorgen für immer höhere Arbeitsbelastungen in den Pflegeberufen. Dabei sind gesunde und motivierte Beschäftige für Unternehmen wirtschaftlich höchst bedeutsam, da sie produktiver sind, weniger Krankheitstage aufweisen und das Unternehmen häufiger weiterempfehlen. Aufbauend auf einer Forschungsarbeit an der Universität Bremen bietet der Autor einen Einblick in die Erlebenswelten einiger Pflegender hinsichtlich ihrer Berufe, ihres Identitätserlebens als Pflegende und ihrer Beziehung zu ihren Unternehmen. Warum haben sie sich für den Pflegeberuf entschieden? Mit welchen Stereotypen sehen sie sich konfrontiert? Welche (pflegerischen) Ideale haben sie? Wie sehen sie ihr Verhältnis zu ihren Arbeitgebern und was können Unternehmen tun, um Pflegefachkräfte langfristig an sich zu binden? Christian Bock hat diese Fragen aufgegriffen und diskutiert sie im Kontext arbeitspsychologischer Erkenntnisse.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Intensivpflege - Intensivtherapie
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Grundlagen sivi. iberwachung und Intensivbehandlung durchfuhren konnte. Aus verschiedenen Grunden hat man seit Es muB weiter darauf hingewiesen wer vielen Jahren in Krankenhausern des Aus den, daB die groBen Poliomyelitisepidemien landes und auch in Schweden Patienten, bei in Diinemark und Schweden zu Beg-inn der denen vermehrte Aufsicht oder postopera funfziger Jahre den AnstoB zur Entwicklung tive Oberwachung notwendig war, in ge der Beatmungstechnik bei Patienten mit meinsame Riiume zusammengelegt. Auf partieller oder totaler Atemliihmung gege diese Weise sind besondere Wachstationen im ben haben. Apparate zur ki. instlichen Beat AnschluB an die Operationsabteilungen ent mung wurden entwickelt, Personal fiir die standen. Dieser Grundsatz ist wiihrend des Oberwachung und Behandlung speziell ge Zweiten Weltkrieges verstiirkt befolgt wor, schult und die Patienten in Beatmungsabtei den. Es hat sich hierbei ausschlieBlich urn lungen zusammengefaBt, in denen ihnen chirurgische Patienten gehandelt. groBtmogliche Sicherheit geboten wurde. Internistischerseits ist eine iihnliche Ini Das Bediirfnis nach Intensivpflege be tiative ergriffen worden, urn die Oberwa steht also in vielen Fachgebieten darin, dem chung von Infarktpatienten zu zentralisieren. Schwerkranken einen optimalen Kranken Die Entwicklung der Medizin, die immer pflegeeinsatz zur Tages- und Nachtzeit in hoheren Forderungen der Allgemeinheit gleichem AusmaB zu bieten. nach verbesserter Krankenpflege, die stei Schwerkranke Patienten haben oft Be wuBtseinsstorungen, sie sind bewuBdos genden Kosten dafiir und der zunehmende Mangel an qualifizierten Arbeitskriiften sind oder im Schock. Diese Zustande gehen hau einige der vielen U rsachen, welche die fiir fig mit Ateminsuffizienz einher.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot